»Ich bin 1969 auf der italienischen Insel Sardinien geboren worden. Ich bin der Sohn eines Künstlers. Davon inspiriert habe ich bereits in meiner Kindheit gemalt und gezeichnet. In meiner Jugend habe ich begonnen meine Schwester und Freunde zu schminken, wodurch ich begann die Geheimnisse von Farben, Nuancen, sowie Schatten und Proportionen zu entdecken. Mit 17 Jahren erhielt ich durch eine Freundschaft zu einem Model den ersten Zutritt zur Modewelt, indem ich begann für kleinere Modenschauen der Agentur ›Nonsolomoda‹ auf ganz Sardinien Models zu schminken. Durch die Bekanntschaft mit Rosalba Perra, einer renommierten Haarstylistin, erhielt ich den Kontakt zu großen Kosmetikfirmen, wie Schwarzkopf, Wella, sowie L’Oreal. In der Parfümerie des großen Gil Cagnès in Rom erhielt ich mein erstes Diplom als Visagist. Auf Sardinien arbeitete ich weiterhin für diverse Events der Modebranche, sowie auf zahlreichen Hochzeiten als Visagist. Um mich weiterzuentwickeln sammelte ich ein Jahr lang Erfahrungen in Rom. Dort arbeitete ich beispielsweise für Fendi, für Carlo Saggi beim Fernsehsender Rai, sowie für diverse Fotoshootings, Modenschauen und Stylisten. Zurück auf Sardinien machte ich die Bekanntschaft mit Alessandro Sciarra, woraufhin ich vier Jahre lang der Visagist von ›Sebastian‹ auf Sardinien war. Im Rahmen dessen arbeitete ich für Rocco Barocco, Sergio Tacchini, Blue Marine, Cacharel, Mariella Burani und Oreste Pipolo. Um meinen Horizont zu erweitern zog ich nach Hamburg und arbeitete dort als Visagist. Eine fundamentale Erfahrung aus dieser Zeit ist für mich die Zusammenarbeit mit Jean-Luc Godard und Georgij Pestov für einen Kurzfilm. Ferner arbeitete ich mit dem Stylisten von ›Herr von Eden‹, sowie für Sisimizi, die Glamour und Nivea. Hamburg ist seither mein Lebens- und Wirkungsraum. Aktuell kooperiere ich mit der Werbeagentur ›Redeleit & Junker‹, mit dem Fotografen Peter Eichelmann, Giovanni Mafrici, Dior, Elena Rubinstein, Lancôme, Douglas, KaDeWe, La Fayette, sowie dem Alsterhaus.«